Blog

Berufsfindung im Bergheimer Möbelhaus

Berufsfindung in Bergheim

  |   Events, Möbel in Köln, Möbelnews

Zur Berufsfindung in das Möbelhaus eingeladen

Der 15. November 2016 war ein ganz besonderer Tag für viele Schülerinnen und Schüler der Grundschule „Schule am Tierpark“ aus Bergheim Quadrath-Ichendorf. Schließlich trafen sich die 23 Kinder zu ihrem ersten Berufsfindungstag, um ein interessantes Spektrum an Ausbildungsberufen kennenzulernen. Eingeladen hierzu hatte das Möbel Hausmann Einrichtungshaus aus Bergheim, das erstmalig mit der Organisation des Berufsfindungstags betraut war und die verschiedene Berufe und dessen Arbeitsbereiche bei Möbel Hausmann vorstellte.

Einbezogen waren die verschiedensten Arbeitsbereiche, wobei nicht nur der Verkauf in den Wohnabteilungen, sondern auch die Abläufe im Büro oder Lager den jungen Besuchern vorgestellt wurden. So konnten die jungen Besucher erfahren, dass Möbel Hausmann jungen Berufseinsteigern eine echte Perspektive bietet, denn das Möbelhaus hat langjährige Erfahrung bei der Ausbildung solcher Berufe wie die eines Einrichtungsberaters, Fachkraft für Lagerlogistik, Gestalter/-in für visuelles Marketing oder Kauffrau/-mann für Büromanagement.

Und so wurden am Besuchstag verschiedene Berufsszenarien nachgestellt. Im Bereich Happy Hausmann, der Abteilung für junges Wohnen, simulierten die Schüler in spielerischer Form ein Verkaufsgespräch, nutzten dazu den Verkäufer-Computer zur Unterstützung oder nahmen auch das Telefon zur Hand, um eine Kundenbetreung nachzustellen.

Viel Spass gab es aber auch in der Abteilung Schlafen beim ausgiebigen Test eines elektrischen Federholzrahmen, ist es doch ein unschlagbares Argument, dass man zum Verstellen des Kopf- und Fußteils nicht mal mehr das Bett verlassen muss. Was die Kinder dann aber doch mussten, denn in der Abteilung Wohnen wartete bereits ein nächster Möbeltest: ein elektrischer Relaxsessel, modern und mit vielen Funktionen ausgestattet. Erfreutes Fazit der Kinder, der eignet sich nicht nur als Fernsehsessel, nein, damit hat man zugleich noch eine geeignete Ruheoase oder einen Masseur.

Nach den Stunden des spielerischen Herantastens an die Berufswelt konstatierte Reiner Wirtz, Geschäftsleiter des Bergheimer Möbelhauses: „Die Frage, welcher Beruf es denn einmal sein soll, stellt sich jedem Schüler einmal. Wir freuen uns, den Schülern der Grundschule eine Orientierung gegeben zu haben und erste Kontakte zu unserem Unternehmen hergestellt zu haben. Sicherlich werden wir auch im kommenden Jahr wieder diese erfolgreiche Art der Berufsfindung in unserer Region unterstützen.“